Grafana – die Analyseplattform für Kennzahlen

Grafana – die Analyseplattform für Kennzahlen

In diesem Blogartikel geht es um das Open Source-Tool Grafana, welches zur Visualisierung, Analyse und Überwachung von Daten eingesetzt werden kann. Es wird kurz beschrieben, was es ist und was die Vorteile davon sind. Weiter zeigen wir ein Anwenndungsfall, bei dem es soom-it eingesetzt hat und betrachten es auch aus kritischer Sicht.

Was ist Grafana

Grafana ist eine Open-Source-Software, um Daten aus verschiedenen Quellen zusammenziehen, zu analysieren, überwachen und visuell aufzubereiten. Ursprünglich wurde sie primär als Überwachungstool für Computersysteme (Server) genutzt. Heute wird es für alle möglichen Monitoringbedürfnisse in Organisationen eingesetzt. Mit Heatmaps, Histogrammen, Geomaps und sonstigen Grafiken sind vielfältige Visualisierungen von Daten  möglich. Weiter kannst du Benachrichtigungen erstellen, die Alarm schlagen, wenn etwas schief geht und in Teams an gemeinsamen Übersichten arbeiten.

Organisationen, die über viele Daten verfügen, können mit der Software diese Daten darstellen, analysieren und versuchen, daraus Erkenntnisse zu gewinnen (z.B. für das Marketing). Zudem gibt es  verschiedene Dashboards und Plugins, die in einer offiziellen Bibliothek zur Verfügung gestellt werden.

Vorteile von Grafana

  • Open Source: aktive Community, die damit arbeitet.
  • Vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Darstellung von Daten
  • Sehr einfach zu individualisieren, ohne Programmieren zu müssen
  • Viele Funktionen out-of-the-box: Benutzerverwaltung, Datenexporte für Berichte, etc.

Wo wir es eingesetzt haben

Wir haben die Software in verschiedenen Projekten genutzt. Hier ein konkreter Anwendungsfall, wie wir es genutzt haben:

Projekt Cheops

Im Rahmen des Cheops-Projekts haben wir für die Uni Bern die Daten der Vakuumkammer, die als Testlabor für das Projekt dient, visualisiert. Dabei wurden hunderte Sensordaten der Kammer (z.B. Temperatur, Druck, etc.) dargestellt und überwacht. Grafana diente dabei als Hauptoberfläche zur Verwaltung des Labors. Die Steuerung der Maschinen in der Vakuumkammer wurde nämlich per iFrame in die Grafana-Oberfläche integriert. Das heisst, es können auch externe Applikationen eingebunden werden.

Kritische Betrachtung

Visuelle Anpassunge sind eher aufwendig. Es sieht halt aus, wie es aussieht. Einigen gefällt es, anderen nicht. Zudem ist es eher gemacht für technisch affine Menschen.

Weitere Informationen findest du hier: https://grafana.com/

Von |2019-02-07T08:41:51+00:0029. Januar 2019|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar